PayPal, Klarna, Kreditkarte, Apple Pay
Kostenloser Versand ab 80 € Bestellwert
Sale - Deine Lieblingsstyles jetzt reduziert!

Wie pflege ich meine Schuhe richtig?

Verschiedenen Untergründen, Matsch und Nässe trittst du ab jetzt ganz gelassen entgegen – mit robustem Schuhwerk an den Füßen und den richtigen Schuhpflegetipps an der Hand. In unserem camel active Guide erfährst du, wie du Leder-, Rauleder- und Stoffschuhe richtig pflegst, putzt und imprägnierst. Die perfekten Tipps für langlebige und gepflegte Schuhe!

camel active - Wie pflege ich meine Schuhe richtig? - Flatlay - Schuhe mit Schuhpflegemitteln

Die Bedeutung der Schuhpflege: Warum ist es wichtig, sich um seine Schuhe zu kümmern?

Deine Schuhe sind immer für dich da. Unzählige Kilometer sind sie mit dir gelaufen. Sie haben Berge bezwungen, Wiesen und Wälder durchwandert, Schnee, Matsch und Dreck durchstanden. Alles, was sie ab und an brauchen ist ein bisschen Pflege.

Mit den richtigen Tipps bleiben deine Wegbegleiter bestens in Form und stehen neuen Schuhen in Sachen Funktionalität in nichts nach. Auch Schmutz und Wasser perlen an gut gepflegten Stiefeln und Wanderschuhen einfach ab!

Materialien und ihre Pflege: Welche Schuhpflegemittel eignen sich für Leder, Veloursleder, Stoff und Co?

Bereit, deinen Schuhen und Stiefeln eine Pflegekur zu verpassen? Dann schnapp dir Schuhcreme, Schuhwachs, Imprägnierspray, Schmutzradierer und Co. und leg los!

Wir begleiten dich mit erprobten Schuhpflegetipps und verraten dir in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, mit welchen Pflegemitteln du Leder-, Wildleder- und Stoffschuhen schnell und einfach neues Leben einhauchst.

Lederschuhe pflegen und putzen – so geht’s:

Leder ist ein echtes Naturtalent: Es ist geschmeidig und gleichzeitig robust, flexibel, atmungsaktiv und wärmend. Doch damit Lederschuhe in Form bleiben, sollten sie gehegt, gepflegt und geschützt werden – am besten alle 4 Wochen.

camel active - Wie pflege ich meine Schuhe richtig?  - Schuhe werden geputzt
camel active - Wie pflege ich meine Schuhe richtig?  - Schuhcreme wird auf den Stiefel aufgetragen
camel active - Wie pflege ich meine Schuhe richtig?  - Schuhe werden poliert

Schritt 1: Schuh imprägnieren
Ziehen neue Glattlederschuhe bei dir ein, heißt es erstmal: imprägnieren. Eine Imprägnierung ist sehr wichtig vor dem ersten Tragen und sollte regelmäßig erneuert werden. Sie schützt den Schuh vor Feuchtigkeit und Schmutz, ohne die Atmungsaktivität des Leders zu beeinträchtigen. Wind-und-Wetter-Wanderstiefel und -Boots bekommen von dir zusätzlich eine Extra-Portion Schuhpflege mit schützendem Schuhwachs oder Schuhpomade.

Schritt 2: Schuh putzen
Nachdem ihr draußen eure ersten Abenteuer erlebt habt, geht’s dem Schmutz an den Kragen. Schuhe putzen ist angesagt! Je nach Verschmutzungsgrad und -art wählst du für die Schuhpflege: ein weiches Feuchttuch für leicht zu entfernenden Schmutz, einen Schuhschwamm für festere Anhaftungen oder eine weiche Schuhbürste für losen Staub.

Schritt 3: Schuhcreme auftragen
Darüber hinaus solltest du alle zwei Wochen eine Schuhcreme für intensive Pflege auftragen. Arbeite diese am besten mit einem Applikator oder einem Tuch in den Schuh ein und lasse sie bis zu 15 Minuten einwirken. Sehen deine treuen Wegbegleiter blass aus oder haben Kratzer? Dann gönne ihnen eine Portion farbige Schuhcreme oder Schuhpomade!

Schritt 4: Schuh polieren
Durch Reibung entsteht Wärme. Dadurch können Pflegemittel besonders gut ins Leder einziehen. Wähle also zwischen einer weichen Schuhbürste, einem Tuch aus Schaumstoff oder – am besten geeignet – einem Mikrofasertuch und poliere los. Nun noch schnell den Schuh imprägnieren und fertig ist die Schuhpflege.

Velours-, Nubuk- und Wildleder – sanfte Pflege für raue Schuh-Typen:

Veloursleder, Nubukleder- und Wildleder-Schuhe haben eines gemeinsam: Sie alle zeichnen sich durch eine aufgeraute, samtig weiche Oberfläche mit feinen Fasern aus. Diese sind beim Nubukleder etwas kürzer – beim Velours- und Wildleder etwas länger. Alle drei Lederarten gehören zur Gattung des Rauleders und mögen’s bei der Schuhpflege besonders sanft.

Schritt 1: Rauleder trocken reinigen
Eine regelmäßige Trockenreinigung bildet die Basis deines Schuhpflege-Programms. Sie sorgt dafür, dass sich kein Staub anlagert. Denn mit Feuchtigkeit vermischt zieht dieser schnell in das empfindliche Material ein. Die Folge: hässliche Flecken!

Um diesen vorzubeugen, rüste dich bei der Schuhpflege mit einer Langborstigen-Bürste für losen Staub. Alternativ kannst du auch eine Schuhbürste mit Gummiborsten oder Lamellen für leichte Verschmutzungen verwenden. Darüber hinaus gibt es speziell für die jeweilige Lederart gefertigte Schuhbürsten – z. B. Veloursbürsten. Netter Nebeneffekt beim Bürsten: Die Oberfläche wird aufgeraut, der Look wird samtiger und deine Lieblinge sind bestens auf die Schuhpflege vorbereitet.

Schritt 2: Flecken entfernen bei Raulederschuhen
Deine Schuhe haben fiese Flecken oder Verkrustungen? Dann bearbeite sie mit speziellen Radierern für Veloursleder und Nubukleder. Reibe hierfür mit dem Radierer kreisförmig und mit leichtem Druck über die fleckigen Stellen. Verschwindet der Fleck nicht? Dann teste vorsichtig ein feuchtes Tuch oder eine angefeuchtete Schuhbürste. Aber Achtung: Raulederschuhe sind echte Sensibelchen. Sie dürfen bei der Schuhpflege weder zu nass, noch mit zu viel Druck behandelt werden.

camel active - Wie pflege ich meine Schuhe richtig?  - Sneaker mit Schuhpflegemittel
camel active - Wie pflege ich meine Schuhe richtig?  - Sneaker wird gereinigt

Schritt 3: Reinigungsprodukte für hartnäckige Flecken-Fälle
Bisher waren alle Flecken-Vernichtungs-Versuche erfolglos? Dann brauchst du Reinigungsprodukte, die speziell für deine Lederart entwickelt wurden. Für Rauleder eigenen sich milde Lotionen mit natürlichen Inhaltsstoffen oder Schuhreiniger in Schaumform. Zu vermeiden sind wachs- und fetthaltige Schuhcremes. Die Anwendung ist einfach: Pflegemittel mit der Schuhbürste gleichmäßig auf dem Schuh verteilen. Anschließend den gelösten Schmutz mit einem weichen, sauberen und leicht feuchten Tuch aufnehmen. Schuhspanner rein. Trocknen lassen. Fertig!

Schritt 4: Rauleder imprägnieren und Farbe auffrischen
Fast hast du es geschafft. Um neuen Schmutz und Flecken zu vermeiden, heißt es im letzten Stepp: Schuhe imprägnieren. Gern genutzt werden hier kombinierte Pflegemittel für noch mehr Geschmeidigkeit und Farbfrische.

Stoffschuhe reinigen – Pflege-Guide für Langzeitfreude

Im Sommer haben Sie Hochsaison: Stoffschuhe. Sie sind leicht, bequem und lassen sich auch barfuß tragen. Doch bereits kurz nach der Saison werden viele Espadrilles, Slipper und Sneaker aus Stoff vor die Tür gesetzt. Der Grund: Das empfindliche Material ist verschmutzt und sieht zum Weglaufen aus. Doch halt! Diese Schuhpflegetipps bewahren dich vor einer unnötigen Trennung und sorgen dafür, dass du noch lange Freude an deinen Stoffschuhen hast.

Schritt 1: Stoffschuhe mit der Bürste reinigen

Der erste Schritt bei der Reinigung von Stoffschuhen ist so simpel, dass ihn kaum jemand parat hat: Schnapp dir eine Reinigungsbürste und entferne Staub, Sand und Schmutz. Am besten wiederholst du es nach jedem Tragen. Denn Schmutz, der nicht auf dem Stoff verweilt, kann sich nicht mit Nässe vermischen und einziehen.

Schritt 2: Stoffschuhe mit Reinigungslotion säubern

Hat sich der Schmutz doch im Stoff festgesetzt? Dann locke ihn mit einer milden Reinigungslotion und den festen Borsten einer Reinigungsbürste heraus! Anschließend nimmst du Schmutz und Schuhreiniger mit einem feuchten Tuch oder Schwamm auf. Für die gummierten Teile am Sneaker ist übrigens ein Schmutzradierer ideal. Adieu Abrieb und Streifen!

Schritt 3: Stoffschuhe imprägnieren

Sind die Schuhe sauber, geht es ans Imprägnieren. Denn das schützt Stoffschuhe vor neuen Verschmutzungen, Feuchtigkeit und ggf. sogar vor dem Ausbleichen. Hier gilt: je öfter, desto besser. Das feuchtigkeitsanfällige Textil benötigt den Schutz sogar häufiger als Lederschuhe. Im Allgemeinen sollten Stoffschuhe, die häufig getragen werden etwa alle zwei bis drei Wochen erneut imprägniert werden. Wenn die Schuhe sichtbar nass werden oder stark verschmutzt sind, ist es ratsam, sie sofort zu reinigen und anschließend zu imprägnieren.

5 Hacks für gepflegte und langlebige Schuhe

Mit der Schuhpflege läuft’s bei dir? Dann kommen hier 5 Extra-Tipps, mit denen du deine Pflegekenntnisse weiter aufpolierst und die Lebensdauer deiner Schuhe nachhaltig verlängerst.


Tipp 1: Schonende Imprägniersprays nutzen – Umwelt aufatmen lassen

Wusstest du, dass viele Imprägniersprays gesundheits- und umweltschädliche Substanzen wie PFAS oder PFC enthalten? Diese lassen sich nur schwer aus der Natur abbauen und reichern sich auch im Körper an. Einen besseren Weg beschreitest du mit gesundheits- und umweltschonenderen Pumpsprays zum Schuhe imprägnieren. Um sie zu finden, achte auf das Kleingedruckte. Auf den Pflegemitteln sollten keine Hinweise wie "Gesundheitsschäden durch Einatmen möglich!" oder "Schädlich für Wasserorganismen" enthalten sein.

Tipp 2: Wasserpolitur testen – glänzende Ergebnisse erzielen

Du willst deine Lederschuhe pflegen und ihnen dabei eine extra Portion Glanz gönnen? Dann befeuchte das Tuch beim Polieren zwischendurch mit einigen Tropfen Wasser. Lege es nun um ein oder zwei Finger und reibe mit Kreis-Bewegungen über den Schuh. Mit dieser Wasser-Creme-Technik wird die Oberfläche des Leders immer glatter und Licht wird intensiver reflektiert. Diese Art der Schuhpflege ist eine echte Glanzleistung! Aber Achtung: diese Technik empfiehlt sich nur bei Glattleder-Schuhen!

Tipp 3: Schuhe pflegen im Winter – tschüss Matsch und Salzränder

Mit knirschendem Schnee unter den Sohlen lieben wir den Winter. Doch oft sind auch Schneematsch, Eis und Streusalz mit von der Partie. Neben viel Pflege brauchen Lederschuhe und -stiefel jetzt eine intensive Reinigung. Versagen Schuhbürste und Lappen beim Schuhe putzen, kommen Lederseife und Waschbecken zum Einsatz. Salzrändern gehst du mit Essigwasser an den Kragen. Einfach Schuhe nach dem Putzen gründlich trocknen lassen, die gewohnte Schuhpflege durchführen, fertig.

Tipp 4: Stoffschuhe waschen – so läuft’s in der Waschmaschine rund

Soll ich’s wirklich machen oder lass’ ich’s lieber sein? Jein! Eine Handwäsche mag unkompliziert sein, doch das Waschen von Stoffschuhen in der Waschmaschine ist umstritten. Für die einen ist es der effektivste Weg zur Schuhreinigung – für die anderen ein No-Go. Denn beim Waschen in der Maschine besteht immer etwas Gefahr: Die Schuhe können sich verfärben, einlaufen oder ihre Form verlieren.

Du willst es trotzdem wagen? Dann kommen hier unsere 5 Waschtipps für deine Stoffschuhe:

  1. Achte darauf, dass deine Stoffschuhe waschbar sind. Stoffschuhe mit Leder- oder Dekoapplikationen sollten keine Waschtrommel von innen sehen.
  2. Entferne lose Teile wie Schnürsenkel und Einlegesohlen und reinige diese separat.
  3. Wähle einen Schonwaschgang bei max. 30 °C und max. 600 Umdrehungen.
  4. Verwende Wäschebeutel und Handtücher als Puffer.
  5. Trockne deine Stoffschuhe anschließend bei Raumtemperatur. Um die Form zu erhalten, kannst du Schuhspanner nehmen, oder sie alternativ mit Zeitung oder Handtüchern ausstopfen. Achte darauf, die Schuhe an der Luft trocknen zu lassen, fernab von direkter Sonneneinstrahlung.

Du bist mit der Schuhwäsche warm geworden? Dann haben wir hier noch einige Tipps zur Reinigung und Pflege von Winterjacken für dich parat.

camel active - Wie pflege ich meine Schuhe richtig?  - Collage - Sneaker vor, während und nach der Waschmaschine

Tipp 5: Schuhe richtig aufbewahren – luftig, trocken, faltenfrei

Sind deine treuen Wegbegleiter mal nicht in Action oder „out of season“? Dann gilt es, sie gut zu lagern. Denn das verlängert ihre Lebensdauer. Hier kommen 4 Aufbewahrungstipps für deine Schuhe:

  1. Wähle einen gut temperierten, trockenen Ort. Denn zu viel Hitze, Kälte und Feuchtigkeit können das Schuhmaterial schädigen. Am besten lagerst du Stiefel, Sneaker und Co also im Wohnraum.
  2. Hol Bürste, Schuhcreme und Schuhwachs raus und sorge vor dem Einlagern für eine gründliche Schuhpflege.
  3. Lass deine Schuhe atmen, statt sie wahllos zu stapeln und zu quetschen. Bei einer artgerechten Schuhaufbewahrung mit ausreichend Platz und Luft bleiben sie gut in Form.
  4. Nutze Schuhspanner. Diese Art der Schuhpflege sorgt ebenfalls für eine top Form und beugt Falten vor.

Perfekt ausgestattet durch jedes Abenteuer: camel active Stiefel & Schuhe

Gerade wenn es im Herbst und Winter wieder nass, kalt und ungemütlich wird, sind gute Schuhe gefragt. Eine herausragende Qualität und Verarbeitung sowie hochwertige Materialien sind nun wichtiger denn je. Also rein in die neue camel active Schuh-Kollektion und raus ins Abenteuer! Diese warmen, wetterfesten und robusten Stiefel und Schuhe werden zu deinen treusten Wegbegleitern, egal bei welchem Wetter.

ENTDECKE WEITERE BEITRÄGE

7 Min | 16.05.2023

Wanderrucksack richtig packen: die ultimative 10-Schritte-Anleitung

Eure Wandertour steht kurz bevor. Doch ihr wisst nicht, was ihr mitnehmen sollt? Und wie ihr euren Wanderrucksack richtig packt? Wir verraten euch unsere ultimative 10-Schritte-Packanleitung. Und lassen zudem abenteuer-erprobte Packlisten und -tipps rüber wandern.
4 Min | 24.07.2023

Upcycling Denim Boxen

Ihr wisst nicht wohin mit euren alten, getragenen Jeanshosen aber wollt sie nicht wegwerfen? Wir zeigen euch, was wir bei camel active zum Thema Upcycling machen und wie auch ihr ganz einfach ein paar coole Teile aus alten Jeanshosen upcyceln könnt.
7 Min | 08.02.2024

camel active Boots: Die richtigen Begleiter für jedes Abenteuer

Charakterstark, robust, langlebig: Seit über 40 Jahren begleiten camel active Boots Abenteurer in aller Welt. Doch welche Arten von Boots gibt es eigentlich? Wie werden sie hergestellt? Und warum sollten sie auf keiner Wanderung fehlen? Wir verraten es euch!
7 Min | 21.03.2024

Water Source of Life

Wasser ist ein faszinierendes Element und gleichzeitig die kostbarste Ressource, die wir haben. Hier zeigen wir euch, warum es so wichtig ist, Wasser zu sparen, wie wir bei camel active den Wasserverbrauch unserer Produkte reduzieren und wie auch ihr im Alltag Wasser sparen könnt.